So langsam geht es los

Zwischenzeitlich hat sich einiges getan. Nach diversen Tests hat sich gezeigt, dass meine Arnoldweichen ständig zu Kurzschlüssen führen, die die z21 mit schöner Regelmäßigkeit zum Leuchten gebracht haben. Also habe ich – zunächst über Facebook – versucht, meine gesamte Gleis- und Weichensammlung von Arnold zu verkaufen, was leider nicht von Erfolg gekrönt war. Oder besser zum Glück. Nach und nach hat sich nämlich mein Verstand eingeschaltet und mir sehr deutlich gesagt, dass es doch deutlich billiger ist, ein paar Übergangsgleise zu kaufen, als das gesamte Gleismaterial auszutauschen. Also nutze ich nun meine Arnoldgleise weiter – wohl hauptsächlich da, wo man sie nicht so gut sieht – und konzentriere mich zunächst auf den Weichenkauf bei Fleischmann.Ein weiterer Schritt war dann nach diversen Tagen des erfolglosen Verkaufsversuchs bei Facebook, die Weichen und Antriebe bei ebay einzustellen. Was soll ich sagen, nach wenigen Minuten hat es in der Kasse geklingelt und alles war weg, und das zu einem wesentlich höheren Preis, als ich gedacht hatte.

Jetzt ist die Kasse allerdings wieder leer, denn Übergangsgleise (schon da), Weichen und Antriebe (unterwegs) und ein Schaltdecoder von Digikeijs (bestellt) haben ganz schnell für Ebbe in der Hobbykasse gesorgt.

Ach ja, habe ich oben vergessen: Ein sehr positiver Nebenaspekt der Tatsache, dass ich die Gleise von Arnold weiter benutze, ist, dass ich meine elektrische Drehscheibe von Arnold problemlos weiter nutzen kann und nicht unter herbem Verlust verkaufen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.